weinbergstrasse-titel.jpg

Neubau
16 Betreute Wohnungen

73571 Göggingen
(Baden-Württemberg)
- genaue Adresse auf Anfrage -

Projektart

Fläche

Kaufpreis

Provision

Kaufpreis/m²

Mieteinnahmen mtl.

Mietrendite

Neubau (Bauphase)

56,42m² - 90,67m²

268.924€ – 410.748€

nein

4.297€ - 4.493€

631,97€ - 948,14€

2,87%

noch weniger als 5 Einheiten verfügbar

// Kurzbeschreibung

Die Generationenwohnungen in Göggingen

Die Wohnanlage umfasst zwei Zweizimmerwohnungen und 14 Dreizimmerwohnungen mit geräumigen Wohn- und Essbereichen neben größtenteils offenen Küchen. Die Badausstattung umfasst eine bodengleiche Dusche, WC, Fenster, maschinelle Lüftung sowie Handtuchheizkörper und bietet Platz für eine Waschmaschine. Der Duschbereich wird raumhoch, der Rest der Bäder bis zum Abschluss der Vorwandinstallationen gefliest.

In den Wohnbereichen liegen PVC-Bodenbeläge in natürlicher Holzoptik mit R9-Rutschhemmung und Oberflächenvergütung für eine erleichterte Reinigung. Decken und Wände erhalten Raufasertapeten, die Wandflächen zusätzlich einen waschfesten Dispersionsanstrich. Fenster, Balkon- oder Terrassentüren verfügen über Dreifachverglasung mit Energiesparnachweis.

Weiter erhält jede Wohnung eine Türsprechanlage für Eingangs- und Wohnungstür mit ergänzender optischer Rufanzeige, zwischen fünf und acht Steckdosen pro Wohnraum und dazu jeweils einen Internet- und Telefonanschluss sowie eine Anschlussdose für Radio und Kabelfernsehen in den einzelnen Zimmern.

// Zusammengefasst

Die Highlights auf einen Blick

Sehr geringe laufende Kosten für Verwaltung und Instandhaltung in Höhe von nur 38€ pro Monat. Keine weiteren Nebenkosten

Pflegeimmobilien sind eine wertbeständige Kapitalanlage mit einem soliden Schutz vor Inflation.

Die Nebenkosten in Höhe von 7% des Kaufpreises müssen Sie mindestens selbst einbringen. Der Rest kann finanziert werden

Die Immobilie zahlt sich durch Mieteinnahmen nach 34,84 Jahren ab (entspricht bis zu 2,87% Mietrendite)

Modernster Standard: Der Staat bezuschusst den Erwerb jedes Appartements mit 18.000€ (KfW Förderung)

Der demografische Wandel sorgt für steigende Nachfrage und Preise für seniorengerechten Wohnraum

// Gut durchdachtes Konzept
 
100% Immobilie - 0% Aufwand

mieter.png

1

Bewohner zahlt Heimkosten an den Betreiber

Die Heimkosten sind durch die Kranken- und Pflegekassen, die Angehörigen und im Notfall sogar durch den Staat gesichert.

 

Ein erfahrener Betreiber kümmert sich um die Belegung.

austausch.png

2

Betreiber zahlt Pacht und Nebenkosten

 

Auch bei Leerstand einzelner Apartments erhält die Eigentümergemeinschaft die Gesamtpacht.

 

Betriebskosten wie Heizung, Strom, etc. werden vom Betreiber der Einrichtung bezahlt.

bedienung.png

3

Hausverwaltung übernimmt komplette Administration

Alle Aufgaben einer Eigentümergemeinschaft - von

der Zahlungskontrolle über den Jahresabschluss bis zur technischen Betreuung der Immobilie - übernimmt eine professionelle Hausverwaltung.

darlehen.png

4

Sie erhalten die Miete

Der jeweilige Ertrag wird monatlich an die Immobilienbesitzer überwiesen.

Sicher, bequem und unkompliziert.

 

So einfach kann durchdachte Kapitalanlage sein.

Investition in Pflegeimmobilien (3:22 Min.)

// Einige Beispielobjekte

Appartements im Verkauf

// Überblick
 
Objektdaten

Baubeginn

2019

Fertigstellung

frühstens März 2022
spätestens November 2022

Einheiten im Objekt

16 Betreute Wohnungen

Kaufpreiszahlung

Auszahlungsplan nach Baufortschritt

Größen

56,4 m² - 90,67 m²

(inkl. Anteil an Gemeinschaftsfläche)

Kaufpreise

von 268.924€ (56,4 m²

bis 410.748€ (90,6 m²)

Kaufpreis/

4.297 € - 4.493 €

Erwerbsnebenkosten

5% Grunderwerbsteuer

ca. 2% Notar- und Vollzugskosten

Maklerprovision

nein

Mietanpassung

Indexierter Mietvertrag

(Staffelmiete)

Instandhaltungsrücklage

Jährlich 2,00 €/qm

Verwaltergebühr

Jährlich ca. 360,00 € inkl. MwSt. pro Einheit

Instandhaltung

Sämtliche Kosten für Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten, bis auf Dach und Außenwand, obliegen dem Pächter/Betreiber

Nebenkosten

Die Verträge mit den Ver- und Entsorgern werden direkt vom Heimbetreiber abgeschlossen. Eine Nebenkostenabrechnung entfällt somit

Steuerliche Abschreibung

2% der Gebäudeherstellungskosten über 50 Jahre

// Unsere Beratungsleistung

Beispiel: Kapitalanlagestrategie
(Beispielhaft | Kaufpreis: 200.000€ | Eigenkapital: 30.000€)

Der KfW-Zuschuss (18.000€) ist fast so hoch wie die Erwerbsnebenkosten

Der KfW Zuschuss in Höhe von 18.000 € deckt bereits einen Großteil der Nebenkosten für ein Appartement ab (diese liegen bei 7% vom Kaufpreis).

Der KfW Zuschuss wird nach Bauabschluss und Abnahme von der KfW, ausgezahlt. 

Der Zuschuss wird pro Appartement ausgezahlt - mehrmaliger Erhalt ist möglich.

Nebenkosten
7%

KfW-

Zuschuss

Differenz

18.824 €

18.000 €

- 824 €

Was ist der KfW Zuschuss?

Investitionen in Pflegeeinrichtungen sind Geldanlagen, die unter gewissen Voraussetzungen von der KfW – der Kreditanstalt für Wiederaufbau – gefördert werden. Die größte nationale Förderbank der Welt unterstützt beispielsweise energieeffizientes Bauen.

 

Im Rahmen einer Finanzierung tragen die durch in Frankfurt an Main ansässige Bank erteilte Fördermittel dazu bei, energiepolitischen Zielen zu entsprechen und einen weitgehend klimaneutralen Gebäudebestand zu erreichen.

Das Kennzeichen des Förderkredits ist ein vergleichsweise niedriger KfW-Zinssatz, der innerhalb der ersten 10 oder 20 Jahre zu verbilligten Konditionen in Anspruch genommen werden kann. Die KfW Förderung kommt dem Käufer eines Appartements zugute, so sind je nach KfW Förderung Zuschüsse bis zu 33.750 € möglich.

investition-2.png

// Transparenz schafft Vertrauen
 
Weitere Rechnungen für Ihre Investition


Wir kalkulieren zur besseren Vergleichbarkeit aller Objekte immer mit einem fiktiven Kaufpreis in Höhe von 200.000€. Die Quadratmeter und Mieteinnahmen passen sich entsprechend an.

// Das zahlen Sie als Eigentümer
 
Laufende Kosten


(Beispielhaft | Kaufpreis: 200.000€
Entspricht: 46,5 Eigenkapital: 30.000€)

Das Appartement ist fest an einen Pflegeheimbetreiber vermietet. Die einzigen Nebenkosten sind die Gebühren für die Hausverwaltung sowie die Rücklage für das Dach und die Fassade. Es fallen keine Kosten wie z.B. für Renovierungen, neue Küche, Böden usw. an (Pflicht des Betreibers).

Mieteinnahmen (Kaltmiete)

478 €

Rücklage (für das Gebäude)

- 8 €

Hausverwaltung

- 30 €

Netto-Einnahmen

440 €

Visualisierung 6.png

Visualisierung des Objekts

1

Visualisierung des Objekts

// Mieteinnahmen tilgen die Finanzierung
 
Vermögensaufbau


(Beispielhaft | Kaufpreis: 200.000€
Entspricht: 46,5 Eigenkapital: 30.000€)

Dieses Objekt kostet Sie 200.000€.
In diesem Beispiel rechnen wir mit 30.000€ Eigenkapitaleinsatz.

Wir kalkulieren mit einer Darlehenslaufzeit von 30 Jahren.

Zusätzlich erhalten Sie einen KfW-Zuschuss in Höhe von 18.000€ 

Mieteinnahmen mtl.

478 €

Finanzierung (1,25% Zins + 3% Tilgung)

- 588 €

Verwaltung und Rücklage

- 38 €

Cashflow (Im 1. Jahr, steigt mit Inflation)

- 148 €

Vermögensaufbau (Im 1. Jahr, durch Tilgung)

267 €

Mieteinnahmen nach 15 Jahren

ca. 598 €

Mieteinnahmen nach 30 Jahren

ca. 748 €

// Wertzuwachs und sinkende Restschuld
 
Wertentwicklung


(Beispielhaft | Kaufpreis: 200.000€
Entspricht: 46,5 Eigenkapital: 30.000€)

Aus 30.000€ Eigenkapital wurden in diesem Beispiel nach 30 Jahren 485.500€, dies entspricht einer Eigenkapitalrendite in Höhe von 9,72% pro Jahr.

Die unterstellte Wertentwicklung der Immobilie beträgt 3% p.a.

Die jährliche Mietanpassung beträgt 1,5%

Der KfW Zuschuss wurde in der Rechnung berücksichtigt.

Restschuld

Objektwert

Beginn

166.000 €

200.000 €

nach 10 Jahren

122.412 €

268.000 €

nach 20 Jahren

78.825 €

361.200 €

nach 30 Jahren

0 €

485.500 €

Steuer beim Verkauf (nach > 10 Jahren)

0 €

Netto-Auszahlung

485.500 €

Mieteinnahmen (in 30 Jahren)

ca. 748 €

5.jpg

Visualisierung des Objekts

// Lage und Umgebung

Göggingen: Eine kurze Standortanalyse

Sonnenuntergang Fachwerkhaus

Zahlen zum Standort

Einwohner (Göggingen)
2.500

Durchschnittsalter
42,1 Jahre → 44,6 Jahre (2040)

Einwohner (30 km Umkreis)
726.900

Anteil ab 65 Jährige
14,9 % → 22,1 % (2040)

// Göggingen

Entfernungen
(Luftlinie zur Stadtmitte)

Schwäbisch Gmünd
9 km

Ludwigsburg
52 km

Aalen
15 km

Ulm
52 km

Stuttgart
52 km

Heilbronn
57 km

"Die liebenswerte und lebenswerte Gemeinde" - Göggingen

Die Umgebung von Göggingen ist durch die sanfte Mittelgebirgslandschaft der zur Schwäbischen Alb gehörenden waldreichen Frickenhofer Höhe bestimmt. Die ostwürttembergische Gemeinde Göggingen (nicht zu verwechseln mit dem Ort Göggingen im Landkreis Sigmaringen oder mit dem Augsburger Stadtteil Göggingen) liegt im Ostalbkreis. Bis zum kommunalen Mittelzentrum Schwäbisch Gmünd (60.000 Einwohner) sind es auf Landesstraßen etwa 10 km in Südrichtung.

Die meisten der 2.500 Einwohner in der idyllischen Gemeinde Göggingen leben im Kerndorf rund um den als Orts-Wahrzeichen geltenden Wasserturm. Zur Gemeinde gehören auch die Weiler Horn und Mulfingen sowie einige Einzelgehöfte. Das im Jahr 783 erstmalig urkundlich erwähnte Mulfingen ist der älteste Ortsteil von Göggingen. Um 1450 gelangte Göggingen in den Besitz des Klosters Lorch und gelangte Anfang des 19. Jahrhunderts im Zuge der Säkularisation an Württemberg.

Die meisten Einwohner Göggingens arbeiten in Unternehmen der Umgebung, aber viele auch vor Ort in mittelständischen Handwerks-, Handels- und Gartenbau-Betrieben oder in der Landwirtschaft. Die Stadt kann mit einer gut ausgebauten örtlichen Infrastruktur punkten. Neben Supermarkt, Drogerie und Lebensmittelfachgeschäften bieten auch einige Hofläden ihre Produkte an. Ein Allgemeinarzt praktiziert im Ort. Zahnärzte gibt es in den Nachbargemeinden Schechingen und Leinzell. Der gastronomische Bereich ist mit einem Halbdutzend gutbürgerlicher Gaststätten ebenfalls gut abgedeckt. Weiterhin lädt die Umgebung zu erholsamen Wanderungen und Radtouren in wald- und wasserreicher Natur ein. Sehr beliebt sind Ausflüge zum Götzenbach-Stausee mit seinen Liegewiesen und Grillplätzen.

 

In unmittelbarer Nähe der Seniorenresidenz Göggingen befinden sich ein Supermarkt sowie eine Drogerie. Der schöne Ortskern mit seinem Rathaus, Restaurants, Cafés, dem Hallenbad und dem Kulturzentrum ist in wenigen Gehminuten erreichbar.

Goeggingen trust 1_edited.jpg

// Alle Qualitätskriterien im Griff

Erfolgsfaktor Betreiber

Ihr künftiger Mieter...

... ist einer der führenden Betreiber am deutschen Pflegemarkt

Unter den Betreibern von Pflegeheimen gibt es sehr erfahrene Gesellschaften, welche in ganz Deutschland und Europa tätig sind, sowie viele kleinere regionale Betreiber. Die Qualität dieser Betreiber kann sich wesentlich auf den Erfolg Ihres Investments auswirken.

Unsere Partner legen außerordentlichen Wert auf die Beurteilung und Bewertung der Betreiber. Wir nehmen nur Objekte in die Vermarktung auf, die von renommierten nationalen oder internationalen Betreibern geführt werden. Diese zeichnen sich durch einen einwandfreien „Track-Record“ (guter Ruf), wirtschaftliche Stabilität, jahrelange Erfahrung und ein exzellentes Management aus.

1/1

Kennzahlen oder Finanzierung selbst berechnen?
Hier gehts zum Rechner