Carestone_-_Salzgitter_-_Cam_3_C.jpeg

Neubau
83 Betreute Wohnungen
24 Pflegeappartements

38226 Salzgitter-Lebenstedt
(Niedersachsen)
- genaue Adresse im Exposé -

Projektart

Fläche

Kaufpreis

KfW Zuschuss

Provision

Kaufpreis/m²

Mieteinnahmen mtl.

Mietrendite

Neubau (Bauphase)

40,2 m² – 83,2 m²

163.890€ – 338.920€

26.250€

nein

4.075€

450,70€ - 931,80€

3,30 %

noch weniger als 20 Einheiten verfügbar

// Kurzbeschreibung

Das Seniorenzentrum in Salzgitter-Lebenstedt

Die neue Einrichtung im Stadtteil Lebenstedt bietet 83 Wohneinheiten für Betreutes Wohnen, 24 ambulant betreute Wohngemeinschaftsplätze sowie eine Tagespflege. Die Leitidee in dieser Einrichtung lautet, verschiedene Pflege-Ansätze jenseits der Stationären Pflege unter einem Dach zu vereinen. Im Erdgeschoss des nördlichen Gebäudetraktes entstehen die Räumlichkeiten für die Tagespflege, zu denen Ruhe-, Aufenthalts- und Therapieräume gehören. Darüber hinaus wird in diesem Bereich auch die hauseigene Großküche untergebracht. Im westlichen Flügel verteilen sich auf das Erdgeschoss sowie das erste Obergeschoss die 24 Wohngemeinschaftsplätze (jeweils 12 pro Stockwerk). Sie ähneln vom Aufbau geräumigen Hotelzimmern mit großformatigen Fenstern und separatem Bad inklusive Dusche, Waschbecken und WC. Zusätzlich werden den Bewohnern geräumige und freundlich eingerichtete Ess- und Aufenthaltsräume zur gemeinschaftlichen Nutzung zur Verfügung stehen. So verbindet sich hier die Rückzugsmöglichkeit der eigenen vier Wände mit der Sicherheit des umsorgten Miteinanders.

Diesem Grundgedanken folgt auch das Betreute Wohnen. 38 Wohneinheiten, die sich auf das erste, zweite und dritte Obergeschoss des Nordtraktes sowie das zweite und dritte Obergeschoss des Westtraktes verteilen, wird das neue Gebäude in Salzgitter dafür bereithalten. Alle werden mindestens barrierefrei, einige darüber hinaus sogar speziell rollstuhlgerecht ausgelegt. Nahezu alle Wohnungen verfügen über einen eigenen Balkon. Zur umgebenden Infrastruktur gehören innerhalb eines Umkreises von maximal 600 Metern verschiedene Arztpraxen, Apotheken, ein Krankenhaus sowie diverse Einzelhandelsgeschäfte. So entsteht hier in Salzgitter also ein Zentrum für Menschen im fortgeschrittenen Alter, das die Lebensqualität seiner Bewohner in den Mittelpunkt stellt und ihnen dafür die jeweils passende Unterstützung anbieten kann. Dass die unterschiedlichen Betreuungsformen hier vereint angeboten werden, lässt nicht nur Synergieeffekte entstehen, sondern steht auch für eine Pflegeimmobilie mit Strahlkraft über Stadt und Region hinaus – und damit auch für eine einmalige Anlageoption für Investoren.

// Zusammengefasst

Die Highlights auf einen Blick

Sehr geringe laufende Kosten für Verwaltung und Instandhaltung in Höhe von nur 38€ pro Monat. Keine weiteren Nebenkosten.

Der Betreiber und Hausverwaltung übernehmen alle Vermietungsaufgaben. Sie haben dauerhaft keinen Aufwand mit der Immobilie

Die Nebenkosten in Höhe von 7,5% des Kaufpreises müssen Sie mindestens selbst einbringen. Der Rest kann finanziert werden

Die Immobilie zahlt sich durch Mieteinnahmen selbst nach 30 Jahren ab (entspricht 3,30% Mietrendite)

Der Staat bezuschusst den Erwerb jedes Appartements mit 26.250€ (KfW 55 EE Programm). Wir erledigen das für Sie!

Es besteht bereits ein Mietvertrag über mindestens 25 Jahre mit einem renommierten und bonitätsstarken Pflegeheimbetreiber

// Gut durchdachtes Konzept
 
100% Immobilie - 0% Aufwand

mieter.png

1

Bewohner zahlt Heimkosten an den Betreiber

Die Heimkosten sind durch die Kranken- und Pflegekassen, die Angehörigen und im Notfall sogar durch den Staat gesichert.

 

Ein erfahrener Betreiber kümmert sich um die Belegung.

austausch.png

2

Betreiber zahlt Pacht und Nebenkosten

 

Auch bei Leerstand einzelner Apartments erhält die Eigentümergemeinschaft die Gesamtpacht.

 

Betriebskosten wie Heizung, Strom, etc. werden vom Betreiber der Einrichtung bezahlt.

bedienung.png

3

Hausverwaltung übernimmt komplette Administration

Alle Aufgaben einer Eigentümergemeinschaft - von

der Zahlungskontrolle über den Jahresabschluss bis zur technischen Betreuung der Immobilie - übernimmt eine professionelle Hausverwaltung.

darlehen.png

4

Sie erhalten die Miete

Der jeweilige Ertrag wird monatlich an die Immobilienbesitzer überwiesen.

Sicher, bequem und unkompliziert.

 

So einfach kann durchdachte Kapitalanlage sein.

Investition in Pflegeimmobilien (3:22 Min.)

// Einige Beispielobjekte

Appartements im Verkauf

// Überblick
 
Objektdaten

Baubeginn

Vsl. Q4 2021

Fertigstellung

Vsl. Juli 2023

Einheiten im Objekt

83 Betreute Wohnungen
24 Pflegeappartements

Kaufpreiszahlung

Auszahlungsplan nach Baufortschritt

Größen

40,2 m² – 83,2 m²

(inkl. Anteil an Gemeinschaftsfläche)

Kaufpreise

Von 163.890€ (40,2 m²

bis 338.920€ (83,2 m²)

Kaufpreis/

4.075€

Erwerbsnebenkosten

5% Grunderwerbsteuer

ca. 2% Notar- und Vollzugskosten

Maklerprovision

Nein

KfW Förderung

26.250€ pro Appartement

(auch für Barzahler)

Betreiber

Zusammen Zuhause GmbH
Kantstr. 152

10623 Berlin

Laufzeit Pachtvertrag

25 Jahre + 1 x 5 Jahre Verlängerungsoption,

danach jährlich

Mietanpassung

Indexierter Mietvertrag

(Staffelmiete)

Instandhaltungsrücklage

Jährlich 2,00 €/qm

Verwaltergebühr

Jährlich ca. 360,00 € inkl. MwSt. pro Einheit

Instandhaltung

Sämtliche Kosten für Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten, bis auf Dach und Außenwand, obliegen dem Pächter/Betreiber

Nebenkosten

Die Verträge mit den Ver- und Entsorgern werden direkt vom Heimbetreiber abgeschlossen. Eine Nebenkostenabrechnung entfällt somit

Steuerliche Abschreibung

2% der Gebäudeherstellungskosten über 50 Jahre

Bevorzugtes Belegungsrecht

Besteht für alle Erwerber eines Apartments des Seniorenwohnzentrums sowie deren nächsten Familienangehörigen, in allen von der Zusammen Zuhause GmbH betriebenen Einrichtungen

// Unsere Beratungsleistung

Beispiel: Kapitalanlagestrategie
(Beispielhaft | Kaufpreis: 200.000€ | Eigenkapital: 30.000€)

Der KfW-Zuschuss (26.250€) ist höher als die Nebenkosten

Der KfW Zuschuss in Höhe von 26.250 € ist in vielen Fällen höher als die Nebenkosten für ein Appartement (diese liegen bei 7% vom Kaufpreis).

Der Überschuss kann von Ihnen anschließend frei verwendet werden. Der KfW Zuschuss wird nach Bauabschluss und Abnahme von der KfW, ausgezahlt. Beispielsweise kann es auch zum Kauf eines weiteren Objekts genutzt werden.

Der Zuschuss wird pro Appartement ausgezahlt - mehrmaliger Erhalt ist möglich.

Nebenkosten
7%

KfW-

Zuschuss

Überschuss
(frei Verwendbar)

14.000 €

26.250 €

+ 12.250 €

Was ist der KfW Zuschuss?

Investitionen in Pflegeeinrichtungen sind Geldanlagen, die unter gewissen Voraussetzungen von der KfW – der Kreditanstalt für Wiederaufbau – gefördert werden. Die größte nationale Förderbank der Welt unterstützt beispielsweise energieeffizientes Bauen.

 

Im Rahmen einer Finanzierung tragen die durch in Frankfurt an Main ansässige Bank erteilte Fördermittel dazu bei, energiepolitischen Zielen zu entsprechen und einen weitgehend klimaneutralen Gebäudebestand zu erreichen.

Das Kennzeichen des Förderkredits ist ein vergleichsweise niedriger KfW-Zinssatz, der innerhalb der ersten 10 oder 20 Jahre zu verbilligten Konditionen in Anspruch genommen werden kann. Die KfW Förderung kommt dem Käufer eines Appartements zugute, so sind je nach KfW Förderung Zuschüsse bis zu 33.750 € möglich.

investition-2.png

// Konstante Vermögensbildung
 
Weitere Rechnungen für Ihre Investition


Wir kalkulieren zur besseren Vergleichbarkeit aller Objekte immer mit einem fiktiven Kaufpreis in Höhe von 200.000€. Die Quadratmeter und Mieteinnahmen passen sich entsprechend an.

// Das zahlen Sie als Eigentümer
 
Laufende Kosten


(Beispielhaft | Kaufpreis: 200.000€
Entspricht: 49,1 Eigenkapital: 30.000€)

Das Appartement ist fest an einen Pflegeheimbetreiber vermietet. Die einzigen Nebenkosten sind die Gebühren für die Hausverwaltung sowie die Rücklage für das Dach und die Fassade. Es fallen keine Kosten wie z.B. für Renovierungen, neue Küche, Böden usw. an (Pflicht des Betreibers).

Mieteinnahmen (Kaltmiete)

550 €

Rücklage (für das Gebäude)

- 8 €

Hausverwaltung

- 30 €

Netto-Einnahmen

512 €

Carestone_-_Salzgitter_-_Cam_2_C.jpeg

Visualisierung des Objekts

Carestone_-_Salzgitter_-_Cam_1_C.jpeg

Visualisierung des Objekts

// Mieteinnahmen tilgen die Finanzierung
 
Vermögensaufbau


(Beispielhaft | Kaufpreis: 200.000€
Entspricht: 49,1 Eigenkapital: 30.000€)

Dieses Objekt kostet Sie 200.000€.
In diesem Beispiel rechnen wir mit 30.000€ Eigenkapitaleinsatz.

Wir kalkulieren mit einer Darlehenslaufzeit von 30 Jahren.

Mieteinnahmen mtl.

550 €

Finanzierung (1% Zins + 3% Tilgung)

- 513 €

Verwaltung und Rücklage

- 38 €

Cashflow (Im 1. Jahr, steigt mit Inflation)

- 1 €

Vermögensaufbau (Im 1. Jahr, durch Tilgung)

381 €

Mieteinnahmen nach 15 Jahren

ca. 688 €

Mieteinnahmen nach 30 Jahren

ca. 860 €

// Wertzuwachs und sinkende Restschuld
 
Wertentwicklung


(Beispielhaft | Kaufpreis: 200.000€
Entspricht: 49,1 Eigenkapital: 30.000€)

Aus 30.000€ Eigenkapital wurden in diesem Beispiel nach 30 Jahren 485.500€, dies entspricht einer Eigenkapitalrendite in Höhe von 9,72% pro Jahr.

Die unterstellte Wertentwicklung der Immobilie beträgt 3% p.a.

Die jährliche Mietanpassung beträgt 1,5%

Der KfW Zuschuss wurde in der Rechnung berücksichtigt.

Restschuld

Objektwert

Beginn

157.750 €

200.000 €

nach 10 Jahren

109.900 €

268.000 €

nach 20 Jahren

57.000 €

361.200 €

nach 30 Jahren

0 €

485.500 €

Steuer beim Verkauf (nach 10 Jahren)

0 €

Netto-Auszahlung

485.500 €

Mieteinnahmen (in 30 Jahren)

ca. 860 €

Carestone_-_Salzgitter_-_Cam_3_C.jpeg

Visualisierung des Objekts

// Lage und Umgebung

Salzgitter: Eine kurze Standortanalyse

Sonnenuntergang Fachwerkhaus

Zahlen zum Standort

Einwohner (Salzgitter)
104.200

Durchschnittsalter
44,3 Jahre → 46,8 Jahre (2040)

Einwohner (30 km Umkreis)
879.600

Anteil ab 65 Jährige
22,9 % → 27,6 % (2040)

// Salzgitter

Entfernungen
(Luftlinie zur Stadtmitte)

Braunschweig
18 km

Hannover
47 km

Hildesheim
25 km

Göttingen
76 km

Wolfsburg
42 km

Magdeburg
89 km

"Abwechslungsreiche Großstadt im Nördlichen Harzvorland" - Salzgitter-Lebenstedt

Salzgitter – das ist eine Großstadt der Kontraste. Eine Stadt, die gleichermaßen für die Nähe zur Natur steht wie für Industrietradition, für teils dörfliche Ortsteile wie für urbane Zentren, für erholsamen Kurbetrieb und lebendige Wirtschaftskraft, für Geschichte und Gegenwart.

Schon im Mittelalter entstand rund um ergiebige Solequellen im nördlichen Harzvorland der heutige Stadtteil Salzgitter-Bad. Hier wurde damals Salz gewonnen – und im Jahr 1830 schließlich ein Solebad eingerichtet. Im Laufe der Zeit entwickelte sich „Bad“ zum beliebten Ferienziel und aus allen Teilen Deutschlands reisten Gäste an, um sich zu erholen und die Gesundheit zu pflegen. Im Zuge der Industrialisierung trat kurz darauf ein anderer Bodenschatz in den Vordergrund: Erz. Im Laufe der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts entwickelte sich Salzgitter zu einem der wichtigsten Standorte für die Stahlproduktion in Deutschland. Noch heute ist die Salzgitter AG einer der führenden Stahlkonzerne in Europa. Zudem produziert Volkswagen in Salzgitter Motoren, Alstom baut Schienenfahrzeuge und M.A.N. fertigt Komponenten für Nutzfahrzeuge. Das schwedische Einrichtungsunternehmen Ikea hat die Stadt darüber hinaus zum Standort für sein weltweit größtes Distributionszentrum ausgewählt – was bei der verkehrsgünstigen Lage Salzgitters mit mehreren Anschlussstellen an die A 39, die die Nord-SüdAchse A 7 mit der West-Ost-Achse A 2 verbindet, und dem umschlagsstärksten Binnenhafen in Niedersachsen mit direkter Verbindung zum Mittellandkanal kaum verwundert.

Auch die Sole sprudelt freilich noch immer. Aus 243 Metern Tiefe kommt sie mit einer Stärke von etwa 25 Prozent an die Erdoberfläche. Im Thermalsolebad werden unter anderem rheumatische Erkrankungen und Beschwerden an den Atmungsorganen gelindert. Innen- und Außenschwimmbecken sowie mehrere Saunen machen das Angebot komplett.

Modernes Wahrzeichen der Stadt ist der sogenannte „Turm der Arbeit“, eine 1995 fertiggestellte Skulptur des Bildhauers Jürgen Weber, die in der Fußgängerzone des Stadtteils Lebenstedt steht. Das insgesamt fast 14 Meter hohe und mehr als 35 Tonnen schwere Monument setzt sich detailreich mit der Geschichte der Stadt auseinander. Mindestens ebenso als Wahrzeichen – und zwar eher als historisches – gilt das Schloss Salder. Erbaut wurde es ab 1608 im Stil der Weserrenaissance aus Kalksandstein. Seit 1962 beherbergt das Gebäude das Museum der Stadt Salzgitter. Für den hohen Freizeitwert der Stadt steht neben ausgedehnten Parkanlagen exemplarisch auch der Salzgittersee. Mit einer Größe von rund 75 Hektar gilt er als beliebtes Revier von Seglern, Ruderern und Kanuten. Aber auch Spaziergänger, Radfahrer und natürlich Schwimmer kommen hier auf ihre Kosten. Verbunden mit einem abwechslungsreichen Kulturangebot und verschiedensten Einkaufsmöglichkeiten machen diese Faktoren Salzgitter zu einer äußerst lebenswerten Stadt.

Nur etwas mehr als 20 Straßenkilometer von Salz gitter entfernt liegt zudem die „Löwenstadt“ Braunschweig mit ihren gut 250.000 Einwohnern, die sowohl als lebendiger Kulturstandort wie als attraktive Einkaufsstadt überzeugt. In den verwinkelten Gassen des Magniviertels und auf dem historischen Burgplatz wird Geschichte lebendig. In der Innenstadt lassen derweil moderne Einkaufspassagen und allerlei kleinere Geschäfte das Shopping-Herz höher schlagen, während die Restaurants und Gaststätten der Stadt keine kulinarischen Wünsche offen lassen.

Rund 30 Kilometer sind es gen Süden nach Goslar und damit an den Rand des Harzes. Das Mittelgebirge mit dem Nationalpark Harz – einem der größten Waldnationalparks Deutschlands – zählt zu den gefragtesten Erholungsgebieten Deutschlands. Die Altstadt von Goslar mit ihren rund 1.500 Fachwerkhäusern, das am Stadtrand gelegene Bergwerk Rammelsberg sowie die Oberharzer Wasserwirtschaft gehören darüber hinaus zu den Weltkulturerbestätten der UNESCO.

1.jpg

// Alle Qualitätskriterien im Griff

Erfolgsfaktor Betreiber

Ihr künftiger Mieter...

... ist einer der führenden Betreiber am deutschen Pflegemarkt

Unter den Betreibern von Pflegeheimen gibt es sehr erfahrene Gesellschaften, welche in ganz Deutschland und Europa tätig sind, sowie viele kleinere regionale Betreiber. Die Qualität dieser Betreiber kann sich wesentlich auf den Erfolg Ihres Investments auswirken.

Unsere Partner legen außerordentlichen Wert auf die Beurteilung und Bewertung der Betreiber. Wir nehmen nur Objekte in die Vermarktung auf, die von renommierten nationalen oder internationalen Betreibern geführt werden. Diese zeichnen sich durch einen einwandfreien „Track-Record“ (guter Ruf), wirtschaftliche Stabilität, jahrelange Erfahrung und ein exzellentes Management aus.

1/1

Kennzahlen selbst berechnen?
Hier gehts zum Rechner

// Rechtlicher Hinweis

Die bereitgestellten Informationen stellen unseren aktuellen Arbeitsstand dar: Juli 2021. Alle Angaben, Darstellungen und Berechnungen in dieser Broschüre wurden mit größter Sorgfalt zusam- mengestellt und sind ohne Gewähr. Alle dargestellten Leistungen werden ausschließlich von den Firmen erbracht, welche die jeweiligen Leistungen anbieten. Maßgeblich sind ausschließlich die Angaben im Kaufvertrag und die notariell geschlossenen Verträge.

Mehr über Betreiber erfahren
Kurzüberblick unserer Kooperationspartner